Hilfe bei Unwetterschäden

Sturmtief Friederike ist bereits das zweite, das in diesem Jahr enorme Schäden in weiten Teilen Deutschlands angerichtet hat, unter denen viele Menschen leiden. Das Ausmaß der Zerstörungen an Wohnungen, Häusern und Infrastruktur ist noch gar nicht genau bekannt. Betroffen sind auch Kolleginnen und Kollegen aus dem Bahnbereich. Ihnen stehen wir solidarisch zur Seite und helfen, ihre größte Not zu lindern.

Eisenbahner helfen Eisenbahnern

Wie bei den Unwetterereignissen der vergangenen Jahre können betroffene aktive und ehemalige Mitarbeiter aus dem Bahnbereich auch jetzt wieder schnell und unbürokratisch Soforthilfe aus den noch vorhandenen Spendengeldern beantragen, die auf den gemeinsamen Spendenaufruf der Stiftungen BSW und EWH, der EVG, des Konzernbetriebsrats der DB AG, der DEVK und des Fonds soziale Sicherung im Frühsommer 2013 gesammelt werden konnten.

Anträge auf Unterstützung können formlos mit entsprechenden Schadensnachweisen direkt an folgende Adresse gerichtet werden:

Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW)
Petra Wedel
Münchener Straße 49
60329 Frankfurt am Main

Telefon: 069 809076-150
Fax: 069 809076-155
Mobil: 0151 52510908
E-Mail: petra.wedel(at)bsw24.de

Über die Auszahlung entscheidet eine aus Mitgliedern der o.g. Partner bestehende Kommission nach Vorlage aller notwendigen Nachweise.

Lesen Sie auch die Geschichte von Helmut Zeeb, dessen Haus 2008 überflutet wurde. "Ein Unglück ist schnell passiert", sagt er, "und dann ist man froh, dass es eine Einrichtung gibt, die einen auffängt.“



BSW-APP

Die BSW-App jetzt hier downloaden:

iTunes
Playstore

Ehrenamt

Die Stärke der Stiftung BSW beruht seit jeher auf dem Engagement ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

weitere Infos